Bauhaus Dessau und Meisterhäuser

UNESCO-Welterbe seit 1996

UNESCO
Bauhaus Dessau

Neue Impulse moderner Architektur fanden in der seinerzeit blühenden Industriestadt an der Elbe, Dessau, ihren fruchtbaren Boden. So kam es, dass Walter Gropius 1925/26 hier das Bauhausgebäude als „Hochschule für Gestaltung“ errichten ließ und so den Grundstein modernen Bauens legte. Namenhafte Künstler wie Kandinsky, Feininger, Schlemmer oder Moholy-Nagy kamen nach Dessau, um an dem inzwischen renommierten Bauhaus zu lehren. Den Bauhausmeistern zu Ehren entwarf Gropius zu Wohnzwecken die legendären Meisterhäuser, die im Mai 2014 um die Neuen Meisterhäuser der Architekten Bruno Fioretti Marquez erweitert wurden (Haus Gropius, Haus Moholy-Nagy). Weitere wichtige Bauten aus der Zeit Gropius’ sind die Siedlung Törten, das Stahlhaus, die Laubenganghäuser, das ehemalige Arbeitsamt sowie das Kornhaus.

Das Bauhausgebäude und die Meisterhäuser zählen seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Anstehende Höhepunkte

2017
Jahresthema Substanz

Ausstellung Handwerk wird modern.Vom Herstellen am Bauhaus
13. April 2017 – 7. Januar 2018

Forschungsprojekt smart materials satellites
Stahlhaus, 13. Juli – 22. Oktober 2017


2019
100 Jahre Bauhaus
www.bauhaus-online.de


Bauhaus

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus, 1919 in Weimar gegründet und 1925 nach Dessau übergesiedelt, nimmt in der Geschichte von Kultur, Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts eine besondere Rolle ein.

Weiterlesen …
Meisterhaus

Meisterhäuser

Nur wenige Gehminuten vom Bauhausgebäude entfernt, befinden sich die Wohn- und Atelierhäuser der Bauhausmeister Kandinsky, Klee, Muche, Schlemmer, Moholy-Nagy und Feininger (Sitz des Kurt-Weill-Zentrums), die ebenfalls von Walter Gropius entworfen wurden.

Weiterlesen …

Weitere Bauhausbauten

Bauhaussiedlung

Bauhaussiedlung Dessau-Törten

Im Konsumgebäude können Sie sich im Rahmen einer Dauerausstellung über die von Walter Gropius gebaute Versuchssiedlung Törten informieren.

Informationszentrum Törten im Konsumgebäude:

Di - So11.00 - 15.30 Uhr
3,00 € p.P. 

 

Architekturführung:

Di - So15.30 Uhr
5,00 € p.P.  zzgl. Eintritt

 

Historisches Arbeitsamt

Historisches Arbeitsamt

Das ehemalige Arbeitsamt der Stadt Dessau wurde 1927-1929 nach Entwürfen von Walter Gropius erbaut und ist heute Sitz des Amtes für Ordnung und Verkehr.

Öffnungszeiten:

Mo8.00 - 12.00 Uhr
Di8.00 - 12.00 und 13.30 - 17.30 Uhr
Do8.00 - 12.00 und 13.30 - 15.30 Uhr
Mi, Fr-So  geschlossen

Eintritt frei
 

Führungen:
Gruppenführungen, Anmeldung über Stiftung Bauhaus Dessau

Adresse:
August-Bebel-Platz 16, 06842 Dessau-Roßlau

Kornhaus

Kornhaus an der Elbe

Das Kornhaus wurde von 1929 bis 1930 nach Entwürfen von Carl Fieger erbaut und ist heute ein beliebtes Ausflugslokal direkt an der Elbe.

Öffnungszeiten:

täglich  11.00 - 24.00 Uhr

 

Adresse:
Kornhausstraße 146, 06844 Dessau-Roßlau

 

Stahlhaus

Stahlhaus

Das Stahlhaus, ein Experimentalbau der Bauhausmeister Georg Muche und Richard Paulick, wurde 1926-27 als Stahltafelbau errichtet und wird heute als Informationszentrum für die Siedlung Törten genutzt.

Führungen:
Das Stahlhaus ist im Rahmen der Architekturführung durch die Bauhaussiedlung Dessau-Törten zu besichtigen.

Di-So  15.30 Uhr

Adresse:
Südstraße 5, 06849 Dessau-Roßlau

Laubenganghäuser

Laubenganghäuser

Die unter der Leitung von Hannes Meyer errichteten Laubenganghäuser (1930) dienten den ärmeren Arbeitern und Angestellten als „Volkswohnungen“. Eine im Originalzustand wiederhergestellte Musterwohnung ist im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Führungen:
Eine Musterwohnung ist im Rahmen der Architekturführung durch die Bauhaussiedlung Dessau-Törten zu besichtigen.

Di-So  15.30 Uhr

Adressen:
Peterholzstraße 40, 48, 56, Mittelbreite 6, 14, 06849 Dessau-Roßlau